Rufen Sie uns an zur Terminvereinbarung: 06 21 / 63 59 010 oder fragen Sie online einen Termin an

Lebenslauf Dr. Ingo Reich

1973 – 1980
Studium Medizin FU Berlin und Universität Hamburg

1980 – 1982
Bundeswehr Schiffsarzt Flottendienstgeschwader Flensburg 

1982 – 1989
Assistenzarztausbildung Chirurgie Klinikum Ludwigshafen 

1986
Aufbau und Leitung Afghanistan Nothilfehospital Peshawar/Pakistan 

1989 – 1994
Facharztausbildung Unfallchirurgie Klinikum Mannheim 

1994 – 2000
Oberarzt Unfall- und Wiederherstellungschirurgie BG-Kliniken Bergmanns-Trost an der Martin-Luther-Universität Halle/Saale 

2001 – 2003
Chefarzt Unfallchirurgie Ruppiner Kliniken Neuruppin/Brandenburg 

2004
stellvertr. Chefarzt Chirurgie Vivantes Klinikum Prenzlauer Berg Berlin 

Seit 01.10.2004
Niedergelassener Arzt in der chirurgischen Gemeinschaftspraxis Dr. K. Schiestel/Dr. I. Reich, Ludwigshafen/Oppau, seit 01.07.2009 mit S. Giesse und Umbenennung  in Chirurgie Oppau

Publikationen

Reich I., Stapelfeld S., Fetzer R., Riche G. (2002)
Besuchsdienst am Krankenbett und in der D-Arzt-Sprechstunde an den Ruppiner Kliniken (BG-Info-Sprechstunde Neuruppin)
Trauma Berufskrankh 4 (Suppl 31):230-232

Reich I. (2002) Neue Wege in der Hemiarthroplastik. Das bipolare Prothesensystem
aus Aluminiumoxidkeramik (Biolox forte) – ein alternatives Behandlungskonzept
CeraNews 2, 3-5

Reich I., Gimm O., Lippert V., (2001)
Behandlungsstrategien bei Oberarmkopffrakturen des alten Menschen
Hefte zu Der Unfallchirurg 238, 370 – 371

Reich I., Lippert V., Otto W. (2000)
Aktuelle Strategien in der Behandlung der Oberarmkopffrakturen
Trauma Berufskrankh 4:200

Reich I., Lippert V., Brehme K., Marintschev I. (1999)
2-Jahres-Ergebnisse nach Anwendung einer Schulterkopfprothese zur Behandlung von Oberarmkopffrakturen alter Menschen
Osteosynthese Intern 199 (Suppl 2) 7, 221 – 222

Brehme K., Reich I., Marintschev I. (1998)
Komplikationen bei der Behandlung von Oberarmschaftfrakturen
Oster 62. Jahrestagung Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie, Berlin

Reich I., Marintschev I., Otto W. (1998)
Die Auffüllung von Sinterungsdefekten nach intraartikulären calcanearen Trümmerbrüchen.
In: Langendorff HU, Wolff L. (Hrsg): Homo reparandus, 126 – 130, Verlag Merck
Biomaterial

Marintschev I., Reich I., Lindemann – Sperfeld L., Otto W. (1997)
Die Auffütterung calcanearer Stauchungsdefekte
Hefte zu Der Unfallchirurg 98 – 99

Reich I. (1997)
Antwort auf Leserbrief von Dr. Becker
Z Gerontol Geriat 30 (4), 329

Reich I., Herrwerth V., Marintschev I., Gerbert L. (1997)
Lebensbedingungen und Letalität alter Menschen nach operativer Versorgung hüftnaher Oberschenkelbrüche
Z Gerontol Geriat 30 (1), 18 – 23

Reich I., Herrwerth V., Marintschev I. Kessler T. (1996)
Endernagelung oder DHS
In: Langendorff HU, Wolff L. (Hrsg): Der Unfall im Alter, 190 – 196, Verlag Merck
Biomaterial

Reich I., Marintschev I., Mahlfeld A., Otto W. (1995)
Erste Erfahrungen in der operativen Stabilisierung von Fersenbeinbrüchen mit Gelenkbeteiligung
Langenbecks Arch Chir Suppl II, 1200 – 1202

Reich I., Quade S., Gebert L. (1994)
Transluminale Knochenbiopsie vor intramedullärer Stabilisierung bei Metastasen langer Röhrenknochen
TumorDiagnostik & Ther 15, 32 – 35

Reich I., Merkel G., Gebert L. (1993)
Isolierte proximale Fibulafraktur beim Marfan- Syndrom
Chirurg 64, 975 – 977

Ungemach J., Gebert L., Reich I. (1993)
Die Rolle der Anästhesie bei geriatrischen Patienten mit hüftnahmen Frakturen
Poster 57, Jahrestagung Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie, Berlin

Daffertshofer M., Diehl RR., Syren M., Schooß D., Reich I. (1992)
Persistent Neuronal Injury in Operated Pelvic Fractures
Neurology 42 (Suppl. 3) 470

Reich I., Heck P., Kirschner P., Schönleben K. (1992)
Symptom Spontanpneumothorax – Indikation zur Drainagetherapie?
Zentrbl Chir 117, 262 266

Rei I., Gebert L., Verbeke CS. (1992)
Eosines Knochengranulom (Histiozytosis X) als Ursache einer solitären Femurosteolyse beim metastasierenden Ovarialcarcinom
Chir Praxis 44, 473 – 480

Reich I. (1983)
Die Überlebensrate transfundierter Erythrozyten nach Lagerung als Vollblut und als Erythrozyten-Konzentrat (Untersuchung mit verschiedenen Radioisotopen)
Promotionsarbeit Universität Hamburg

Vorträge

Reich I. (2001)
Der Besuchsdienst am Krankenbett aus Sicht des Arztes.
Vortrag Unfallmedizinische Tagung Landesverband Berufsgenossenschaft Berlin

Reich I., Lippert V. (2000)
Behandlungskonzepte für die Mehrfragmentfraktur am proximalen Humerus
7. Dortmunder Unfallchirurgietagung

Reich I (1999)
Die erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP): Kombinationen verschiedenster Angebote auf hohem Niveau.
Fachgespräche an den BG-Kliniken Bergmannstrost Halle/Saale

Reich I., Lippert V., Brehme K. (1998)
2-Jahresergebnisse nach Schulterkopfprothesenanwendung bei alten Menschen
Jubiläumskongress 25 Jahre Gerhard-Küntscher-Kreis, Osteosynthese International, Stuttgart

Reich I. (1998)
Differentialtherapie bei Frakturen der Trochanterregion.
6. Hallesches Unfallforum, Halle/Saale

Mahlfeld A., Lindemann I., Reich I. (1997)
Die Behandlung intraoperativer Komplikationen durch besondere Fixateur – externe – Montagen.
7. Thüringer Unfallsymposion, Erfurt

Marintschev I., Reich I. (1997)
Fersenbeinosteosynthese und postoperativer Infekt
7. Thüringer Unfallsymposion, Erfurt

Reich I., Marintschev I., Brehme K. (1997)
Komplikationen in der Unfallchirurgie nach Stabilisierung trochanterer Frakturen.
7. Thüringer Unfallsymposion, Erfurt

Brehme K., Reich I., Marintschev I. (1997)
Komplikationen in der Chirurgie nach Oberarmschaftfrakturen.
7. Thüringer Unfallsymposion, Erfurt

Reich I., Marintschev I., Ziervogel G. (1997)
Die trochantere Fraktur – typische Verletzungsform des alten Menschen?
7. Kongress der Chirurgenvereinigung Sachsen-Anhalt, Magdeburg

Reich I., Marintschev I., Herfurth A. (1997)
Sinterungsdefekte bei Fersenbeinbrüchen – Auffüllung mit Spongiosa oder Hydroxyapathit?
5. Dortmunder Unfallchirurgietagung, Dortmund

Reich I., Herrwert V., Marintschev I., Kessler T. (1995)
Endernagelung oder DHS? Letalität und Lebensbedingungen nach operativer Versorgung coxaler Femurfrakturen beim alten Menschen
4. Dortmunder Unfallchirurgietagung, Dortmund

Reich I., Mahlfeld A., Marintschev I. (1995)
Erste Erfahrungen in der operativen Stabilisierung von Fersenbeinbrüchen mit Gelenkbeteiligung
112. Kongress Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie, Berlin

Reich I., Kohl HP., Gebert L (1994)
Transpedicular refill of fractured corpora ertebrae with hydroxyapatite – a report of 11 cases.
6. International Biomaterial Symposion, Göttingen

Freund MC., Trummer G., Reich I., Georgi M. (1994
Verlaufskontrolle der distalen Radiusfraktur im konventionellen Röntgenbild und MRT.
75. Deutscher Röntgenkongress, Wiesbaden

Ungemach J., Andres FJ., Reich I. (1992)
Die Rolle der Anästhesie in der operativen Versorgung hüftnaher Brüche alter Patienten – eine retrospektive Untersuchung
Euroanaesthesia, Mannheim

Reich I. (1989)
Aufbau eines Krankenhauses in Peshawar/Pakistan während des Afghanistankrieges und die Probleme bei der kriegschirurgischen Versorgung verwundeter afghanischer Widerstandskämpfer
Sanitätsdienstliche Fortbildung Reservelazarettgruppe 7420, Gustavsburg

Reich I. (1988)
What can the Bundeswehr afford in NATO-alliance?
92. Field Hospital, Fort Drum, Baltimore, N.Y.

Reich I. (1987)
Der Spontanpneumothorax
Klinischer Nachmittag, Klinikum Ludwigshafen

Reich I. (1987)
Der Afghanistankrieg und seine Opfer
Volkshochschule Oldenburg

Reich I. (1987)
Die Opfer des Afghanistankrieges – über den Aufbau eines Hospitals in Peshawar/Pakistan.
Klinischer Nachmittag, Klinikum Ludwigshafen

Wissenschaftliche Leitung

Vorsitz (Bernau 2002)
Wissenschaftliches Programm Unfallchirurgie „Begleitverletzungen bei Radiusfrakturen“
11. Sommertagung Berlin – Brandenburgische Chirurgengesellschaft

Leitung (Neuruppin 2001)
„Kapsel-/Bandverletzungen“
Nikolaussymposion, Neuruppin

Leitung Teil Unfallchirurgie (Neuruppin 2001)
„Aktuelle Therapiestrategien diaphysärer Frakturen“
10. Sommertagung Berlin – Brandenburgische Chirurgengesellschaft

Leitung (Neuruppin 2001)
„Moderne Konzepte in der Hüftendoprothetik“
Unfallchirurgischer Nachmittag