Röntgendiagnostik

Der Grund zur Röntgendiagnostik ist dann gegeben, wenn Veränderungen im Knochenaufbau oder der Knochenstruktur als Ursache für die geschilderten Beschwerden des Patienten vermutet werden.

Kernspin/MRT (Kooperation)

Die Kernspintomographie, kurz MRT genannt, ist eine sehr aufwendige, kostenintensive und spezialisierte Untersuchung des Gewebes.

CT (Kooperation)

Die Computertomographie liefert schnell und präzise wichtige Informationen über Veränderungen oder Verletzungen im Körper.

Körperliche Untersuchung

Die wichtigste und erste Grundlage jeglicher Diagnosestellung ist die gründliche klinische Untersuchung des Patienten.

Hochauflösendes Ultraschallsystem

Die moderne Ultraschall-Diagnostik zur Darstellung von Gelenken, Muskeln, Sehnen und knöchernen Oberflächen.

Gelenkpunktionen

Die Punktion eines Gelenkes mit unklarem Erguss oder einer Gelenkschwellung ist neben der unmittelbaren Schmerzreduktion auch ein gutes diagnostisches Mittel.

Laboruntersuchungen

Basisuntersuchung ist die Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit (BSG) und das CRP. Diese können Hinweise auf entzündliche und tumoröse Prozesse geben.

Menü