Arthrose und Vorsorge

Bei dem Begriff „Arthrose“ denken die meisten Menschen immer noch an eine Alterserkrankung. Viele reden dann von Verschleiß, der im Laufe eines langen Lebens zwangsläufig auftritt.

PRP-Eigenbluttherapie

PRP steht für plättchenreiches Plasma, das vom eigenen Blut entnommen wird und reich an Wachstumsfaktoren ist.

Hyaluronsäure-Injektionen

Die Hyaluronsäure ist das eigentliche „Schmiermittel“ im Gelenk. Sie verbessert die Gleitfähigkeit der Gelenkflächen und minimiert die Reibung zwischen den Gelenkflächen.

Extracorporale Stosswellentherapie

Stoßwellen werden elektromagnetisch erzeugt und sind energetische Druckwellen von kurzer Dauer. Über einen Schallkopf können Druckwellen gezielt auf die zu behandelnde Schmerzstelle gerichtet werden.

Kinesiotherapie

Kinesio-Tapes sind dehnbare Verbände, die mit einen Acrylat-Kleber beschichtet sind. Der Kleber sorgt dafür, dass das Tape haften bleibt, die Haut aber trotzdem noch atmen kann.

Manuelle Therapie

Der Therapeut verwendet spezielle Handgriffe, Mobilisationstechniken und manchmal Impulse, um Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit von Gelenken wieder herzustellen bzw. zu verbessern.

Physikalische Therapie

Physikalische Therapie ist ein Teil der Physiotherapie und umfasst Therapieverfahren, die auf physikalischen Kräften und Methoden beruhen, wie z.B. Wärme, Kälte, Licht, Reizstrom, aber auch mechanische Behandlungen wie z.B. Massagen, Wärmepackungen und Wasseranwendungen.

Moderne Einlagenversorgung

Unsere Füße haben die Aufgabe, unser Körpergewicht den ganzen Tag zu tragen, oftmals in unbequemen Schuhen und in schwierigen Situationen. Um Fehlstellungen korrigieren zu können und Fußbeschwerden auszugleichen, sind Fußeinlagen nötig.

Menü